inicio mail me! Abonnieren

VISUAL SOUNDS

INSTALLATION
28. Oktober 2012

KÖLN/St. Mauritius- Kirche
So/11 h  (Eröffnung)

hans w. koch
circle_of_fifths

Die Klanginstallation ist bis 5. Dezember 2012 zu hören.
Öffnungszeiten Sa 15-17h , So 11-13h und nach Vereinbarung
Am 11.11. (So) bleibt der Kirchhof geschlossen. Kölle goes Jeck.

————–

circle_of_fifths: Where the virtual space of equal temperament meets the physical space of 12 loudspeakers.

Musik besteht aus verschiedenen Tönen. Was passiert, wenn jede Tonhöhe einen eigenen Lautsprecher hat?

In der Klanginstallation von hans w. koch wird ein Musikstück in 12 Spuren zerlegt. Auf jeder Spur, jedem Lautsprecher ist nur eine Tonhöhe zu hören, z. B. alle c’s oder alle g’s usw. Die Lautsprecher sind nach dem Quintenzirkel angeordnet. Melodien bewegen sich zwischen ihnen im Raum, Harmonien sind aufgefächert. Durch die Verschränkung des imaginären Tonraums mit dem realen Raum klingt vertraute Musik intakt und zerfallen zugleich – utopisch, ortlos.

Jede Kopfbewegung, jedes Schrittchen ändert unvorsehbar die Perspektive und das Hören. Umweltklänge derselben Filterung unterworfen, bilden die Wirklichkeit wie in einer Streifenfotografie ab: gerastert.

http://www.hans-w-koch.net

cikk5————–

VISUAL SOUNDS: Klanginstallationen / Klangperformances /Klangspaziergänge für Stadtentdecker, Musik- und Kunstliebhaber. In der Stadt ist es immer wieder laut, Straßenbahnen, Züge rattern, quietschen, Motoren heulen auf, Autos hupen, man hört Sirenen, Flugzeuge, Hubschrauber, eine Baustelle nach der anderen, singende, grölende, lebenslustige Grüppchen wohin man nur geht. Visual sounds 2012 stöbert mal wieder Oasen der Ruhe auf, taucht mal ein in Brandungen der Kölner Schallwellen. Ein Kirchgarten, ein Parkplatz wird zum Ausstellungsort, Klangspaziergänge führen durch verkehrsreiche hektische Gegenden der Stadt oder die fast stillen Gärten. Visual Sounds wirft ein Netz von Veranstaltungen über Köln. Die Reihe interpretiert die Stadt als Klangkunstwerk. Audio-visuelle Inszenierungen, Performances und Spaziergänge, setzen sich mit gegebenen urbanen und architektonischen Momentaufnahmen auseinander und sensibilisieren für diese, nutzen die vorhandenen Räume neu oder denken und öffnen neue Räume. Jedes Klangerlebnis wird ein unvergessliches Stadterlebnis, Stadtführung und ein „Platzkonzert“.

VISUAL SOUNDS ist Teil der Veranstaltungsreihe Plattform für künstlerische Produktion.
Die Plattformen für künstlerische Produktion werden gefördert durch die Kunststiftung NRW, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, RheinEnergie Stiftung Kultur und den Landschaftsverband Rheinland (LVR). Sie finden statt im Rahmen von ON – Neue Musik Köln, gefördert durch die Stadt Köln. Visual Sounds erhält einen Zuschuss aus dem Programm „Konzert des Deutschen Musikrates“.

www.on-cologne.de
www.facebook/gerngesehen what’s up