inicio mail me! Abonnieren

Raumklänge – visual notations – musik intermedial

Ute Wassermann, Berlin

17.9.2012
Mo / 20.30 Uhr
Köln, St. Mauritius- Kirche, Mauritiuskirchplatz 1

18.9.2012
Di / 20 Uhr
Stommeln, Alte Kirche St. Martinus, Ingendorfer Str. I


RK_M2_Poster_A3Strange Songs
für Stimme und Vogelstimmenpfeifen

Song books von Rolf Julius
für Stimme und Elektronik

Ute Wassermann, Berlin

Bewegte Luft als Lautpoesie mit Stimme und gespielten Vogelpfeifen erzählt Traumgeschichten, die im Ohr bleiben, es entstehen Hörbilder, Kino im Kopf. Es sind Kompositionen für Räume mit spezieller Akustik, wie Hall, Echo, Zeitklangverzögerungen und Klangüberlagerungen. Die Stücke sind von Ute Wassermann oder für sie geschrieben. Vorgetragen in den Klangfarben ihrer eigenen Stimmtechniken. Ihre Stimme wird zum Klanginstrument, manchmal verfremdend »maskiert« mit Vogelstimmen-, Gaumenpfeifen sowie Resonanzobjekten.

Zum Abschluss des Abends erinnern wir an den 2011 gestorbenen Rolf Julius. Ein Künstler, der seit Mitte der 1970er stilprägend den Einsatz von Musik, Tönen und Geräuschen in Verbindung mit visuellen Objekten in Kompositionen und Klangstücke umsetzte. In den Song Books 1 – 6 von Rolf Julius schafft ein Bildender Künstler abstrakte Grafiken, die er als Notenschrift von Klängen und Klangverläufen versteht. Ute Wassermann übersetzt diese Blätter in Klänge, Aktionen, Lautmalerei, es sind auch »Gespräche« mit dem Raum.

rolf julius:
song books (2004) – Inkjet-Drucke auf Japan-Papier
»Mit meinen Bildern schaffe ich einen musikalischen Raum. Mit meiner Musik schaffe ich einen bildnerischen Raum. Bilder und Musik sind gleichwertig. Sie treffen sich im Kopf des Betrachters und Zuhörers und ergeben in ihm etwas Neues.«

Ute Wassermann ist Bildende Künstlerin im Bereich der Klangkunst und Performance, sie hat eine klassische Gesangsausbildung, arbeitet als Stimmsolistin, Interpretin Neuer Musik, Komponistin für Bühnenmusik, Theater sowie experimentellen Zirkus, veröffentlicht radiophone Projekte und CD-Aufnahmen.

Raumklänge – visual notations – musik intermedial
Konzerte, Filme und Performance auch mit selbstgebauten Instrumenten
Eine Karte – zweimal hören: 11. September bis 4. Oktober  in Köln + Pulheim-Stommeln

Eine erste Kooperation der Veranstalter gerngesehen und der Stadt Pulheim in Zusammenarbeit mit der regionalen Kulturpolitik NRW.

Eine Karte – zweimal hören: Damit Sie das gleiche Programm an verschiedenen Hörorten erleben können, berechtigen die im VVK-Pulheim gekauften Karten zum kostenlosen Besuch in Köln, die in Köln gekauften Karten gewähren freien Eintritt für das Konzert in Stommeln am nächsten Tag – gerngesehen ist ein Wiedersehen oder geteilte Freude, Ihre Weiterempfehlung: Sie teilen Ihre Eintrittskarte mit Freunden.

Konzertkarten:  10 EUR / ermäßigt 5 EUR
VVK: Kulturabteilung, Rathaus Zi. 15, Alte Kölner Straße 26, 50259 Pulheim, 02238 808 116
Ticket Center Pulheim, Venloer Str. 98, 50259 Pulheim, 02238 47 78 76

www.raumklaenge.de