inicio mail me! Abonnieren

elektronicski

3. Mai 2012 / Do / 20 h
Alte Feuerwache, Veranstaltungssaal, Melchiorstr 3, Köln

KLANG- UND FILMEXPERIMENTE


Sebastian Buczek & Ignaz Schick
Über Objekte, Maschinen und andere Schallwellen

Ryszard Wasko

Videoarbeiten aus den 70ern

DIZZY KINETICS
Marek Choloniewski & Lukasz
Szalankiewicz aka ZENIAL
Video-Konzertperformance

cuba-cultur/Münster, gerngesehen/Köln und mex/Dortmund brechen mit elektronicski eine Lanze für Kunst und Musik jenseits des Mainstreams. Ein experimentelles und intermediales Konzert- und Filmprogramm aus Polen, zwischen Minimal und Noise, Ambient und Konzept kommt zu den Teppichstangen an Aa, Emscher und Rhein.

Die relative Haltbarkeit von Tonaufzeichnungen bringt das Turntable-Duo BUCZEK & SCHICK zu Gehör. Buczeks Eigenbau-Grammophon kann Klänge von Holz-, Metall- oder Schokoladeplatten abspielen und aufzeichnen und ganz neu jetzt auf einem neuen Plastik Fantastik. Auf Schicks präparierten Plattenspielern hingegen rotieren Filz, Papier und Stein, sodass sich deren Oberflächen zugunsten betörend roher Klänge an Geigenbogen oder Zimbel reiben. Erstmals im Duo kommunizieren die beiden über Schallwellen, experimentieren, loopen und versteigern ihre frisch geschnittenen Konzertaufnahmen als Künstler Schallplatten Unikate.

DIZZY KINETICS zieht mit rebellischem Noise und schwindelerregenden Videoeffekten alle Register audiovisueller Experimentalshows. Der renommiert wilde Mr Audio Art Choloniewski und der umtriebige Szalankiewicz spielen, zumeist elektronisch, versiert mit Gegensätzen: poly-stilistisch, bild- und klanggewaltig, alternativ anarchisch. Sie folgen ihrer Passion, der Erprobung neuer Medien, an jedem Ort aufs Neue.

Lange schon bevor Multimedia zur Mode wird, kombiniert Wasko, Mitglied des legendären Film Form Workshops in Łódź, Film mit Fotografie, Installation und Malerei. In seiner Videokunst aus den 70ern werden reale und konstruierte Bewegungen cineastisch brillant ineinandergeschnitten, wobei sperrige Standbilder nachhaltig die Vergänglichkeit von Zeit vor Augen führen. Bereits vier mal waren Waskos Werke auf der Biennale Venedig zu erleben.

3Mai2012

Veranstalter: cuba-cultur, Münster, www.cuba-cultur.de; freies rheinland e.V. c/o; georg dietzler, Köln, www.gerngesehen.de; mex – intermediale und experimentelle Musikprojekte e.V, Dortmund, www.mexappeal.de
Veranstaltungspartner: Polnisches Institut Düsseldorf, www.polnisches-institut.de; Klopsztanga Gesamtkonzeption: NRW KULTURsekretariat und Kulturministerium NRW

www.klopsztanga.de