inicio mail me! Abonnieren

DEERHORNS

24. August 2009
Montag – Einlass 20 h – 20:30 h
MotkereiWerkstatt
Moltkestr. 8 (Hinterhof) / Köln
Eintritt frei / um Spenden wird gebeten

Konzert und Gespräch
Ciat LONBARDE/Pete(r) BLASSER [US]
Installations-Konzertperformance und Vortrag (in englischer Sprache)


090824_01Für Liebhaber elektronischer Musik, des Instrumentenbaus, die circuit bending community, Performer, Tänzer, Theatermacher, Modemacher, Kostümbildner, aber auch für Sammler ausgefallener Instrumente und von Klangobjekten – es ist einer der Treffpunkte des Jahres 2009. Recht kurzfristig ist es gelungen Pete Blasser aus Baltimore nach Köln einzuladen. Pete, ein Daniel Düsentrieb des elektronischen Instrumentenbaus, ist u.a. Erfinder und Entwickler von aufrollbaren Synthesizern, von Klanganzügen, Kleiderstoffen mit elektronischen Bauteilen zur Klangerzeugung. Anders gesagt, er entwickelt und baut außergewöhnliche musikelektronische Schaltungen auf Papier, Stoff, Holz aber auch analoge Synthesizer und traditionelle elektronische Saiteninstrumente.

In Köln stellt er deerhorns (Hirschgeweihe) vor, Bildteppiche deren Elektronik auf Bewegungen reagieren und einen neuen Prototypen, das Instrument Tetrazzi Organ, das er als analoges Gehirn beschreibt. Neben einem Vortrag über seine Erfindungen spielt Pete die ausgestellten Stücke.

Peter Blasser studierte Elektronische Musik, Chinesisch, Alt-Griechisch, etwas Computer Wissenschaften, dazu absolvierte er eine Ausbildung beim legendären Synthesizerbauer Don Buchla. Er unterrichtet elektronische Musik und Oberton-Kehlkopfgesang.

www.ciat-lonbarde.net/
www.fondation-langlois.org
www.youtube.com

Diese Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit von klangbureau/Joker Nies, gerngesehen.de/Georg Dietzler und Moltkerei Werkstatt/Christian Merscheid und Reinhard Thon. Mit freundlicher Unterstützung von DOCK e.V. Berlin.

//Pete is known as developer of traditional analog synthesizers and several acoustic instruments, he created rollable synthesizers, sounding clothings, what he calls „synthesyntheses clothing“, that is a „syntheses“ of clothing, costume and a character with an electronic instrument integrated inside the clothing. Like the canvas-synthesizer, these wearable synthesizers add a performative touch to the often abstract electronic music scene.

In Cologne Pete presents and performs besides the deerhorn installations (sounding tapestries), a new prototype instrument called the Tetrazzi Organ, which he names a miniature analog brain.

A night out for lovers of electronic music, instrument builders, the circuit bending community, performers, theatre makers, fashion/costume designers, collectors of instruments and sound objects.

This Cologne joint adventure has been made possible by klangbureau/Joker Nies, gerngesehen.de/Georg Dietzler and Moltkerei Werkstatt/Christian Merscheid+Reinhard Thon