inicio mail me! Abonnieren

KLANGKÜNSTE #3

gleAM
Gerriet K. Sharma

Eröffnung | Di | 19:00 h
23. Juli 2019
FUHRWERKSWAAGE Kunstraum
Bergstraße 79, 50999 Köln

Eintritt frei
Öffnungszeiten: 24. & 26. Juli  17:00 – 20:00 h  ||  27. Juli 17:00 – 22:00 h

gleAM  – Eine ambisonische Klangskulptur für einen Teilchenbeschleuniger (BESSY II) und (IKO/OSIL) „Orchestrating Space by Icosahedral Loudspeaker“ – eine klang-kompositorische Arbeit mit dem Ikosaederlautsprecher (IKO) von Gerriet K. Sharma. Der IKO Lautsprecher kann Schallstrahlen derart stark bündeln, dass reflektierende Oberflächen als virtuellen Klangquellen genutzt werden können. Hierdurch ist eine völlig andere Orchestrierung und Anregung des architektonischen Raums möglich als mit herkömmlichen Mulitkanal-Lautsprechersystemen – „Aurale Skulpturalität“ und Raum-Klangkomposition.

Wie lassen sich naturwissenschaftliche Konzepte, die Physiker beim Betrieb des Elektronenspeicherringes BESSY II nutzen, auf künstlerische Komposition und Klangkunst übertragen? Diese Frage hat den Klangkünstler Gerriet K. Sharma vom Institut für Elektronische Musik und Akustik der Kunsthochschule Graz ganz besonders fasziniert. Gemeinsam mit Physikern aus dem Helmholtz-Zentrum Berlin Institut für Beschleunigerphysik arbeitete seit 2016 er an seinem Klangkunstprojekt gleAM.

Video von sonible zum gleAM am Helmholtz-Zentrum Berlin
https://www.youtube.com/watch?v=LsShwGenrYo&feature=youtu.be

(IKO/OSIL) „Orchestrating Space by Icosahedral Loudspeaker“ http://iem.kug.ac.at/OSIL

Gerriet K. Sharma ist Klangkünstler, Komponist. Er studierte Medienkunst, Komposition und Computermusik in Köln und Graz und promovierte über „Komponieren mit skulpturalen Klangphänomenen in der Computermusik“. Sharmas gleAM umkreist die Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft, mehr dazu > Quelle: https://www.helmholtz-berlin.de/zentrum/locations/campus/kunst/gerriet-k-sharma_de.html

Förderer ON – Neue Musik Köln gefördert von der Stadt Köln, RheinEnergieStiftung Kultur, gesponsort von sonible, Graz.

KLANGKÜNSTE 19. – 27. Juli 2019: FUHRWERKSWAAGE Kunstraum, Köln und Georg Dietzler/gerngesehen.de präsentieren gemeinsam eine kleine Reihe mit spartenübergreifenden Konzerten und Klangkunst sowie einer Gesprächsrunde zu < Mehr Raum für Klangkünste> Räume für Klangkunst Produktionen, Forschung und Präsentation.