inicio mail me! Abonnieren

Raumklänge – Klavier erweitert

Ausstellung
FINISSAGE

Erwin Stache
Piano Kabinett

3. November 2016 / Do / 19:30  h
KÖLN, Matjö – Raum für Kunst des BBK, Matthiasstr. 15
Eintritt frei

RK_191016_StacheIn der Ausstellung Piano Kabinett präsentiert Erwin Stache mechanische und elektronische Klang-Kunst-Objekte rund ums Klavier. Klaviermaschinen wie den Musik-Home-Trainer, das Kurbelklavier, Räder und Roller, Musikdroschke und andere neue Klangapparate.

Erwin Stache geb. 1960 in Schlema im Erzgebirge, ist Komponist, Klangkünstler und Objektebauer. Er lebt in Beucha bei Leipzig. Seine Installationen verbinden Klang und Musik mit bildkünstlerischen Elementen und basieren zumeist auf einer humorvollen Verfremdung alltäglicher Gegebenheiten. Er erfindet neue Musikinstrumente, realisiert Dauerinstallationen im öffentlichen Raum und baut Hörspielplätze, wo Spielgeräte zu Klangobjekten werden. Mit fünfzehn Jahren baute er seinen ersten Synthesizer unter der schwierigen Materialbeschaffungssituation der DDR. Er studierte Mathematik und Physik und erhielt eine Ausbildung im Fach Klavier und Orgel. Er ist Mitinitiator der 1992 erstmasl statt findenden Stelzenfestspiele bei Reuth.
www.erwin-stache.de

—-

www.raumklaenge.de

Die Reihe Raumklänge – Klavier erweitert versteht sich als Plattform für raumerforschende Künste, Musik, Hörstudien und erweiterte Aufführungspraxis. Vorgestellt werden Klaviere als Raumkörper, in ihrer ganzen Klangfarbenbreite zwischen Musik, Klangkunst und Performance. Mal ernst, mal im Beat populärer Musik oder mit augenzwinkerndem spitzbübischem Witz mechanischer und elektronischer Klavier-Klang-Apparate.

In der fünften Zusammenarbeit der Kulturabteilung der Stadt Pulheim mit dem Kölner Künstler-Kurator Georg Dietzler stößt das Museum Morsbroich als neuer Kooperationspartner hinzu.

Raumklänge – Klavier erweitert, eine Kooperation im Rahmen der regionalen Kulturpolitik NRW, der Stadt Pulheim, Museum Morsbroich und freies rheinland e.V. in Zusammenarbeit mit ON – Neue Musik, Köln wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kultursekretariat NRW Gütersloh, Konzert des Deutschen Musikrates.

Die Ausstellungen im Matjö – Raum für Kunst des Kulturwerks des BBK Köln e.V. werden ermöglicht durch die Förderung der Stadt Köln, Kulturamt und der RheinEnergie Stiftung Kultur.