inicio mail me! Abonnieren

Raumklänge – Klavier erweitert

KONZERT

cuore di vetro
Anna Clementi, Stimme
Rupert Huber, Flügel und Elektronik

14. Oktober 2016 / Fr / 20:30  h
KÖLN, Loft, Wißmannstr. 30
Eintritt frei

RK_141116Eine Mischung aus Gefühl und Abstraktion, in denen Geste, Sprache, Theater, Elektronik und Klavier verschmelzen, expressiv und performativ. Anna Clementi, Schauspielerin der Stimme, liebt Spiel, Leichtigkeit und Ironie. So sucht sie ständig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten, die sie mit ihrer vielfältigen Stimme entfalten kann. Rupert Huber, der den mikrofonierten Flügel elektronisch live bearbeitet, projiziert Stimme und Flügel als Ganzes virtuos in den Raum. Neue Arrangements basieren auf bekannten Kompositionen des italienischen Swing der Vierziger, britischem Punk und des europäischen New Wave.

Anna Clementi lebt in Berlin. Die italienisch-schwedische Sängerin wuchs in Rom auf, wo sie zunächst Querflöte studierte. Nach ihrem Abschluss schloss sie eine Schauspielausbildung ab, dann zog sie nach Berlin. Dort begegnete sie dem Komponisten Dieter Schnebel, bei dem sie dann an der HdK experimentelle Vokalmusik und experimentelles Musiktheater studierte. Daraus ergab sich eine langjährige Zusammenarbeit, die bis heute reicht. Ebenfalls wirkte sie lange Jahre in der, von Dieter Schnebel gegründeten Gruppe, ‘Die Maulwerker’. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Werk von John Cage, dessen Werke sie weltweit aufgeführt hat. Anna Clementi hat mit zahlreichen Komponist*innen gearbeitet, Werke uraufgeführt, viele dieser Werke wurden für sie komponiert und zum Teil mit ihr zusammen entwickelt.
www.annaclementi.com

Rupert W. M. Huber lebt in Wien. Als Komponist schreibt er Musik für Film( food design, berggasse 19), Fernsehen (c.s.i. miami, sex and the city), radiomusik (deutschlandradio, kunstradio), er entwickelt Klanginstallationen im öffentlichen Raum (www.ruperthuber.com/turmgesang). Die synergetische Zusammenarbeit mit Bildenden Künstlern (gabriel orozco, robert adrian x) beschreibt ein weiteres Interesse Rupert Hubers. Er ist Pianist, er spielt auch Synthesizer, Gitarre, Bass, sowie mit Richard Dorfmeister im 1994 gegründeten Duo Tosca.
Hubers Arbeiten liegt das von ihm entwickelte musikalische Format dimensional music zugrunde, das er als „Einbeziehung des Raumes und der elektronischen bzw. psychologischen Projektion eines musikalischen bzw. klanglichen Inhalts in die Komposition“ beschreibt.
www.ruperthuber.com

www.raumklaenge.de

Die Reihe Raumklänge – Klavier erweitert versteht sich als Plattform für raumerforschende Künste, Musik, Hörstudien und erweiterte Aufführungspraxis. Vorgestellt werden Klaviere als Raumkörper, in ihrer ganzen Klangfarbenbreite zwischen Musik, Klangkunst und Performance. Mal ernst, mal im Beat populärer Musik oder mit augenzwinkerndem spitzbübischem Witz mechanischer und elektronischer Klavier-Klang-Apparate.

In der fünften Zusammenarbeit der Kulturabteilung der Stadt Pulheim mit dem Kölner Künstler-Kurator Georg Dietzler stößt das Museum Morsbroich als neuer Kooperationspartner hinzu.

Raumklänge – Klavier erweitert, eine Kooperation im Rahmen der regionalen Kulturpolitik NRW, der Stadt Pulheim, Museum Morsbroich und freies rheinland e.V. in Zusammenarbeit mit ON – Neue Musik, Köln wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kultursekretariat NRW Gütersloh, Konzert des Deutschen Musikrates.

Die Ausstellungen im Matjö – Raum für Kunst des Kulturwerks des BBK Köln e.V. werden ermöglicht durch die Förderung der Stadt Köln, Kulturamt und der RheinEnergie Stiftung Kultur.