inicio mail me! Abonnieren

Raumklänge

Eröffnung
RAUMKLÄNGE – ORTSBEZOGENEN MUSIK IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER BRÜCKENMUSIK 21

9. Juli 2015
/ 19 h / Do
Deutzer Brücke,
Eingang Markmannsgasse, Köln

Bernd Schurer
Mikrokosmos (II)

Achtkanalige elektroakustische Klanginstallation in den Hohlkammern der Deutzer Brücke.


BM_WEBÖffnungszeiten:
10. und 12. Juli 2015
15 bis 19 h  /  letzter Einlass 18.30 h
Eintritt: 5 EUR

Anknüpfend an die Werkreihe „Mikrokosmos“ bildet die aktuelle Installation von Bernd Schurer eine experimentelle „auditive Szene“ im Innenraum der Deutzer Brücke. Durch eine umfassende Parametrisierung des Baukörpers ermittelte Daten dienen zur Erzeugung und Steuerung klanglicher Ereignisse und formen in ihrer Gesamtheit eine „akustisch–topologische Karte“. Um den Scheitelpunkt der Brücke formieren sich in symmetrischen Abständen entlang der Seitenwände zehn stark gerichtete Schallstrahler und erzeugen eine distinkte Hörzone innerhalb des Brückenhohlraums. Hunderte von individuell komponierten Klangpartikeln verbinden sich dort zu einer Gesamtkomposition, indem die ihnen zugrunde liegenden Form- und Synthesestrukturen auf Mikro-, Meso- und Makroebene des Werks durch spezifische Datenprozessierungen miteinander verknüpft werden. Die Besucher erwartet eine musikalische Raumerzählung, die mit dem akustischen Geschehen der Brückenarchitektur interagiert und dabei auch als Form eines akustischen Orientierungssystems gehört und erlebt werden kann.

Bernd Schurer (*1970, Zürich) ist Komponist und Klangkünstler. Er studierte Philosophie (Universität Zürich), Bildende Kunst (HSLU, Luzern) und Komposition (ZHdK, Zürich). In seinen Arbeiten thematisiert er insbesondere Wahrnehmungsaspekte des Hörens mittels Techniken digitaler Klangsynthese, Elektroakustik und Elektronischer Musik. Sein Werk umfasst Audiopublikationen (bspw. „Parallax“, „Vexations“ u.a.), Werkaufträge für Ensembles, internationale Konzert- und Ausstellungstätigkeit sowie Komposition und Klanggestaltung für Film und Medien.
www.heterophenomenological.net
www.domizil.ch

In Köln gibt es einige außergewöhnliche Veranstaltungsorte, einer davon ist die Deutzer Brücke, mit ihren Hohlkammern, der Garage im Brückenkopf und der einmal jährlich stattfindenden Brückenmusik. 2015 ist es die 21. Ausgabe mit einer Klangarbeit in den Hohlkammern und Konzerten in der Garage, diesmal auch in Zusammenarbeit mit der Veranstaltungsreihe Raumklänge – Ortsbezogene Musik. Es ist eine der seltenen Gelegenheit eine inkonventionelle (Klang)Architektur in Verbindung mit experimentellen Musikprojekten zu erleben, auch bei Interesse für das eine oder andere wird es ein besonderer Besuch.
www.brueckenmusik.de

Raumklänge – Ortsbezogene Musik ist eine Plattform für raumerforschende Musik, Hörstudien und erweiterte Aufführungspraxis, wie lassen sich Musik und Orte immer wieder auf’s Neue erleben. Vorgestellt werden Auftragswerke, improvisierte Musik, Hörstücke und Klangkunst für Orte in Pulheim-Stommeln und Köln.

www.raumklaenge.de

Die Veranstalter Kulturabteilung der Stadt Pulheim & freies rheinland e.V. c/o Georg Dietzler im Rahmen der regionalen Kulturpolitik NRW danken allen Förderern und Veranstaltungspartnern für die Zusammenarbeit: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen; Kunststiftung NRW; Konzert des Deutschen Musikrates und der Brückenmusik.