inicio mail me! Abonnieren

KARL ein KARL / Manuel Heyer

Raumklänge – Ausgefallene Musik
5. Juni 2014 / 20:30 h

Stadtgarten, Venloer Straße 40, Köln

Der unverrückbare Himmel
Ein Poem für Live-Musik, Video und Sprache

GG_Himmel_unverrueckbar_SchiffEin Projekt von KARL ein KARL und Manuel Heyer
Peter K Frey – Kontrabass
Michel Seigner – elektronische Gitarre
Alfred Zimmerlin – Violoncello
Manuel Heyer –  Video und Lichtregie
Ruth Geiersberger – Sprach-Performance
Peter Schweiger – Dramaturgie und Regie
Dauer: ca. 70 Min

In einem vielstimmigen Geflecht von komponierter und improvisierter Musik, Videokunst und literarischen Texten nähert sich Der unverrückbare Himmel zwei Geschichten von Aufbrüchen in unbekanntes Terrain, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Hauptstrang wird das Scheitern der Antarktis-Durchquerungs-Expedition von Ernest Shackleton 1914-1916 nachgezeichnet. Bald eingeschlossen vom Polareis erreicht sie ihr Ziel nie. Nach einer atemberaubenden Odyssee gelingt den 28 Männern die Rettung im August 1916. Zur selben Zeit bricht Marie von Bunsen mit einem Ruderboot auf, um Flüsse und Seen in Deutschland zu erkunden und sich allein der Natur auszusetzen. Beide Entdeckungsreisen sind überschattet vom Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Das Komponistenkollektiv KARL ein KARL, der Fotokünstler Manuel Heyer und die Performerin Ruth Geiersberger haben unter der Regie von Peter Schweiger ein multimediales Poem geschaffen über eine nur scheinbar vergangene Zeit, die gekennzeichnet war durch Umwälzungen und Zerstörungen.

KARL ein KARL, gegründet 1982, hat begonnen als Improvisationstrio. Immer wichtiger wurde die Arbeit als Komponistenkollektiv, bei welchem jede kompositorische Entscheidung von allen drei Musikern mitgetragen wird. Projekte von KARL ein KARL sind die 24-Stunden-Komposition NINE TO NINE für 6 verschiedene Saiteninstrumente, Elektronik und computergesteuerte Synthesizer, sowie medienspezifische CD-Kompositionen wie KARL’S FEST und JA mit Wolfram Berger und Peter Schweiger. Seit 2002 arbeitet KARL ein KARL an der interaktiven Internet-Komposition LOOKUP – ÜBERDIR einem work in progress. 2004 bis 2008 entstand gemeinsam mit dem Schauspieler und Regisseur Peter Schweiger die Surround – Komposition DER BIO ADAPTER nach einem Text von Oswald Wiene

Manuel Heyer arbeitet als Fotograf, Kameramann und Lichtgestalter in München. Als Director of Photography verantwortet Manuel Heyer die Bildgestaltung vieler Spielfilme und Serien seit den 1990er Jahren. In freien künstlerischen Projekten arbeitet Manuel Heyer als Filmemacher und Lichtgestalter mit bildenden Künstlern und Musikern. In den frühen 2000er Jahren wird die Fotografie wieder Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens. Das fotografische Werk Manuel Heyers ist in zahlreichen Ausstellungen und Sammlungen vertreten.

Ruth Geiersberger (Sprecherin, Performance) entwickelt als Performerin seit 1997 szenische Installationen. Im Bereich der zeitgenössischen E-Musik arbeitet sie u.a. mit Peider A.Defilla (Donaueschinger Musiktage), Norbert Walter Peters, Sandeep Bhagwati, Walter Fähndrich und 48nord.

Die Deutsche Erstaufführung Der unverrückbare Himmel wird gefördert von Pro Helvetia.

Veranstalter: Kulturabteilung der Stadt Pulheim und freies rheinland e.V. /Georg Dietzler.
Ermöglicht durch die Förderer Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und Kulturamt der Stadt Köln

www.raumklaenge.de